1 April 2020
SHARE

CDK Global kündigt einen speziellen Preisnachlass an, um seinen Kunden im Automobilhandel und -service während der Corona-Krise entgegenzukommen

PRESSEMITTEILUNG
Heiligenhaus, Deutschland, 30. März 2020

Als Reaktion auf die aktuelle Corona-Epidemie hat Kim Majetic, Commercial Director & Country Manager D-A-CH bei CDK Global, Anbieter von Software-Lösungen für Autohäuser, heute eine deutliche Anpassung für die Kunden bei der Rechnungsstellung bekanntgegeben. Damit will CDK Global seinen Beitrag dazu leisten, die wirtschaftlichen Belastungen der Autohäuser durch die aktuelle Corona-Epidemie zu bewältigen.

Für den Monat April 2020 wird CDK Global in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in vielen weiteren Märkten seine periodischen Rechnungen für eigene Produkte um 25 Prozent senken.

Darüber hinaus sind neue Lösungen entwickelt worden, mit denen Mitarbeiter der Autohäuser im Homeoffice Remote-Zugriff auf die CDK Dealer Management Systeme und angeschlossene Anwendungen erhalten. Für den Zeitraum der Corona-Krise erfolgt die Einrichtung und Betrieb dieser Remote-Lösungen auf Seiten CDK kostenfrei.

Kim Majetic: "Wir möchten unseren Kunden und Partnern zeigen, dass wir in diese Situation solidarisch an Ihrer Seite stehen. Es ist uns wichtig, dass wir wie auch unsere Autohaus-Kunden unsere jeweilige Geschäftstätigkeit langfristig erhalten, während wir die derzeitigen Herausforderungen bewältigen. Deshalb arbeiten wir an gesunden, langfristigen Beziehungen mit den Autohäusern und einer gemeinsamen Wirtschaftlichkeit.

Durch diese Krise lernen wir, anders darüber nachzudenken, wie wir uns gegenseitig, unsere Partner und unsere Gesellschaft unterstützen können. Ich möchte mein Engagement für unsere Kunden und ihre Mitarbeiter und, was ebenso wichtig ist, für alle Mitarbeiter von CDK zum Ausdruck bringen. Wir haben dieses Maßnahmenpaket geschnürt, um uns allen zu helfen, die Corona-Krise gemeinsam zu überstehen".